Indienprojekt

Egal, ob ein Kind in Deutschland zur Welt kommt oder in Indien geboren wird: Es ist ein Volltreffer, einzigartig und wertvoll. Das ist meine feste Überzeugung. Aus diesem Grund setze ich mich seit 20 Jahren als Kinderbotschafter der Christlichen Initiative für Indien (CIfI) für Mädchenheime ein. Die Eindrücke, die ich von meiner ersten Reise mitgenommen habe, lassen mich bis heute nicht mehr los. Ich besuchte damals ein Mose-Haus der CIfI. In der Geschichte von Mose wird erzählt, dass er in einem Körbchen ausgesetzt wurde, weil seine Eltern keinen anderen Ausweg mehr sahen. Viele Säuglinge und Kleinkinder in Indien erleiden ein ähnliches Schicksal.

In den Mose-Häusern können Kinder ein neues Zuhause finden und werden von Christen versorgt und betreut. Als ich zum ersten Mal eine solches Kinderheim besuchte, konnte ich 30 wunderschöne, kleine dunkelhäutige Babys im Arm halten. Sie wurden auf dem Feld gefunden oder waren beim Mose-Haus abgelegt worden. Welch ein Wunder – sie lebten. Mein Herz wurde tief berührt.

Als ich wieder in meine Heimat zurückkam, begann ich mich für Patenschaften einzusetzen. Das war 1996. Mit Hilfe vieler Familien konnte mittlerweile hunderten Kindern das Leben gerettet werden. In der Zwischenzeit habe ich die Kinderheime weitere Male besucht und mich vor Ort davon überzeugt, dass die Hilfe, für die ich werbe, wirklich bei den Kindern ankommt. Die Arbeit konnte weiter ausgebaut werden. So ist die CIfI gerade dabei, zwei neue Mose-Häuser im Norden Indiens zu eröffnen.

Mädchen sind in vielen Teilen Indiens besonders gefährdet: Häufig sind nur Jungen erwünschte Kinder. Mädchen werden oft unzureichend ernährt, erhalten keine medizinische Versorgung oder werden gleich nach der Geburt getötet oder ausgesetzt.
Ich werde mich weiter dafür einsetzen, dass noch viele Kinder gerettet werden können. Bitte unterstützen Sie die CIfI. Die Kinder brauchen dringend unsere Hilfe.
Ihr Daniel Kallauch

Helfen ist einfach

1€ am Tag, also 30€ im Monat, reichen, um ein Kind mit Essen und einer Unterkunft zu versorgen. Die CIfI setzt sich dafür ein, dass dies in einer geschützten Umgebung geschieht und die Mädchen in liebevoller Atmosphäre aufwachsen.

Antworten auf häufige Fragen

Zur Zeit leben rund 700 Kinder in den Heimen der CIfI. Sie alle können von einem schlimmen Schicksal berichten und sind dankbar für die Liebe, die sie jetzt erfahren. Solange nicht alle Kinder durch eine Patenschaft versorgt sind, wird das Geld immer auf die Kosten aller Kinder umgelegt. Aus diesem Grund wird nicht ein bestimmtes Kind an einen Paten vermittelt. Trotzdem können Sie auf Anforderung gerne ein Foto eines dieser Kinder mit entsprechenden Daten erhalten.
Um die Verwaltungskosten niedrig zu halten, ist eine persönliche Korrespondenz mit den Kindern in Indien leider nicht möglich. Die Christliche Initiative für Indien e.V. hat sich zur Aufgabe gesetzt, die missionarischen und diakonischen Dienste indischer Kirchen geistlich und finanziell zu unterstützen – eine Unterstützung, die langfristig zur Selbsthilfe führen soll.

Wie kann ich Pate werden?

Bitte schreiben Sie eine Email mit Ihrer vollständigen Anschrift an info@cifi.de. Mit Ihrer Patenschaft gehen Sie keine vertragliche Verpflichtung ein. Sie können sie jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder beenden.
Sie haben zwei Möglichkeiten Ihre Spenden zu überweisen (in aller Regel 30€ / Monat):

  • Dauerauftrag (den Sie bitte selber bei Ihrer Bank einrichten)
  • Einzugsermächtigung

Bitte beachten Sie, dass Spenden per Einzugsermächtigung nicht nur für Sie billiger sind, sondern auch dazu beitragen, dass die CIfI Verwaltungskosten einspart. Regelmäßige Informationen (der Newsletter Indienbrief) erhalten Sie automatisch. Spenden an die Christliche Initiative für Indien e.V. sind steuerlich absetzbar. Entsprechende Zuwendungsbescheinigungen werden automatisch nach Jahresende versandt.

Christliche Initiative für Indien e.V.
Holstenstraße 119
22765 Hamburg
Telefon: 040-311351
Fax: 040-311350
Mail: info@cifi.de
Internet: www.cifi.de

Bankverbindung
Deutschland
Evangelische Bank e.G.
IBAN DE52 5206 0410 0006 4213 42
BIC GENODEF1EK1

Bankverbindung
Schweiz
UBS Basel
IBAN: CH180023323359725301Y
BIC: UBSWCHZH80A
Konto-Nr. 233-597253.01Y

Bankverbindung
Österreich
Bank Austria
Kontoinhaber: A. Schmidt
IBAN: AT191200023623300000
BIC: BKAUATWW
BLZ 12000
Konto-Nr. 236 233 00000